Meritt Island, Teil 2


Während man die üblichen bekannten Punkte abgeklappert, lohnt es sich immer auch in eine Seitenstrasse abzubiegen. Sofern diese Wege befahrbar und nicht mit Schranken oder Hinweisschildern verschlossen waren, habe ich einige abgefahren.

Ein Juwel von Seitenstrasse ist der Weg zur Peacock Pocket Bucht (Kartenlink).
Dieser Weg liegt direkt neben der ehemaligen Start-/Landebahn für die Spaceshuttles, leider fliegen die ja nicht mehr. Per Zufall hatte ich den letzten Flug der Endeavour über San Francisco erleben dürfen.
Aber das war ein anderer Urlaub und spielt hier keine Rolle


Also zurück zu Merritt Island und Florida


Eines meiner Ziele in diesem Fotourlaub war es, die Rosalöffler ansprechend ablichten zu können.
So nahe, wie auf diesem Weg zur Bucht bin ich den Spoonbills nie wieder gekommen. Die Tiere sind relativ scheu (verglichen mit den Reihern) und ergreifen in der Regel bei Annäherung schnell die Flucht.
Neben dem Weg traf ich dann eine kleine Kolonie von Roseatte Spoonbills, was mir ein paar der erhofften Fotos ermöglichte:

 

 

 

 

 

Auch fand ich einen Grünreiher in einem Busch sitzend. Diese kleine Reiherart ist nicht einfach zu entdecken, durch das Gefieder übersieht man den Vogel recht schnell.

Auf dem Weg zur Bucht habe ich unzählige male angehalten und in aller Ruhe ohne den üblichen Trubel der anderen Touristen Fotos machen können. Ich war faktisch allein unterwegs, nur einen Angler habe ich noch getroffen.

Man findet auch alle gängigen Reiherarten und auch den Rosalöffler in kurzer Entfernung.

An der Bucht angekommen endete der Weg leider wegen Bauarbeiten, sodass ich umkehren musste. Es hat sich aber sehr gelohnt.
In der Bucht habe ich etwa eine Stunde die Stille genossen, nur ein paar zankende Geier machten Rabatz, ermöglichten aber auch Portraits der imposanten Vögel:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ein Schwarm mit hunderten weissen Pelikanen über mich flog und in der Bucht landete habe ich mich dann wieder auf den Rückweg gemacht.

Besser wäre hier sicher ein Weitwinkel statt dem 500er gewesen, hatte ich aber nunmal gerade nicht auf der Kamera. So habe ich etwa nur 40 Pelikane erwischt

Auf dem Rückweg gabs dann auch noch was zu sehen, ein Waldstorch in unmittelbarer Nähe.


Ein toller Tagesabschluß ist immer der Sonnenuntergang über den Buchten rings um Merritt Island.
Ich habe auf meinem Weg zurück zum Hotel in Cocoa Beach immer irgendwo angehalten und den "Sound" der Natur bei untergehender Sonne genossen.

Hier habe ich mal die integrierte HDR-Funktion der 7D² getestet.. nunja.. geht