Flamingo Everglades National Park

Am letzten Tag vor dem Abflug unternahm ich einen Ausflug zum Flamingo Everglades National Park, welcher mir auch aus den Reihen des Forums empfohlen wurde und ursprünglich gar nicht auf meinem Plan stand.
Der NP entpuppte sich dann auch als wahres Highlight der Reise.

 

Ich hatte ein Motel in Homestead genommen, man kann aber auch einen Tagesausflug von Miami aus machen.

Der Nationalpark teilt sich in zwei Highlights: Dem Anhingatrail (Kartenlink) gleich  nach der Einfahrt in den NP und am Ende der Strasse (Sackgasse) ein Bereich namens Flamingo Everglades NP (Kartenlink) ... wobei da nicht ein Flamingo zu sehen war .

Beginnen möchte ich mit dem Anhinga Trail.

Man parkt am Royal Palm Visitor Center.
Bereits im Vorfeld meines Aufenthalts hatte ich gelesen, dass die Geier dort die geparkten Autos "anknabbern". Es würde sich empfehlen, das Fahrzeug mit einer Plane abzudecken.

Vor Ort angekommen war ein Großteil der PKW tatsächlich abgedeckt:

Es war keine (funktionstüchtige) Plane mehr zu bekommen, eine Decke, groß genug für den SUV hatte ich nicht dabei. Also musste es halt so gehen.
Auf dem Dach des Visitor Centers saßen dann auch gleich einige Geier, welche mein Auto anpeilten:

 

 

 

 

 

 

 

Der Anhingatrail ist ein Holzsteg, der durch ein Sumpfgebiet führt.
Benannt nach dem Amerikanischem Schlangenhalsvogel, dem Anhinga

Nirgends sonst auf meiner Reise konnte ich derart nahe an Reiher, Kormorane und Schlangenhalsvögel herankommen.
Wer auf extreme closeups steht, wird hier glücklich

Wenige Singvögel, viele Alligatoren und Schildkröten waren zu sehen.

Ich hatte einige sehr angenehme Unterhaltungen mit anderen Touristen, meistens begann die Unterhaltung mit Fragen zu meiner Ausrüstung und ob ich das professionell mache. Als ich erklärte, dies nur als Hobby zu betreiben und nur wegen der Fotografie zwei Wochen Urlaub gemacht zu haben, sah ich oft Fragezeichen in den Augen. Nach Sichtung einiger Bilder der Reise auf meinem tablet kam dann wieder Verständnis auf

Der Anhinga Trail, ein absoluter Tipp




.... wenn da nicht die Geier gewesen wären...

Bei der Rückkehr zum Auto sah ich dann den Segen. Motorhabe zerkratzt und zugekackt ( ), Scheibenwischer angefressen:

Gott sei Dank fiel das am Folgetag bei der Rückgabe des Wagens der Autovermietung nicht auf

Es ging dann nach 2 Stunden weiter zur Südspitze des Parks.